Neueste Beiträge

#11
Smalltalk / Antw:Straßenbahn-Modelle digit...
Letzter Beitrag von 1146 - Montag, 03. Juni 2024, 20:51:31
Will erstmal einen TGZ machen, habe mich jetzt für Dekoder von Zimo entschieden, inklusive einer Lichtplatine. Ich möchte dazu noch die Begrenzungsleuchten, Blinker, Bremslicht und Hauptscheinwerfer realisieren. Der Dekoder soll durch die Z21 programmierbar sein. Habe mir 402er mit Lackdrähten geholt. Bin noch am überlegen, für welche Schlusslicht Bauart ich mich entscheide.


Bei mir in Stuttgart gibt es leider nur einen Modellbahnladen und dieser führt nur Märklin Produkte.
#12
Smalltalk / Antw:Straßenbahn-Modelle digit...
Letzter Beitrag von Tatra 2145 - Montag, 03. Juni 2024, 18:02:12
Hallo,
zu aller erst, mit viel Eigeninitiative und Fleiß.
Es geht bei der Auswahl des Decoders los.
Was soll er alles können? Reicht ein einfacher, der nur nen bissel fahren soll oder soll noch Beleuchtung dazu kommen und wenn ja, in welchem Umfang?
Für einfache Modelle (bei mir historische Wagen), hab ich ein Decoder der Firma "Kuehn" verwendet. Der reicht zum Fahren aus und hat noch paar Funktionsausgänge für Beleuchtung. Bei mir haben die historischen Wagen nur getrennte Innen-/ und Außenbeleuchtung.
Bei meinen Tatramodellen ist ein Decoder des Herstellers "ESU" verbaut. Mit den dazu passenden "LokProgrammer" kann man die Fahreigenschaften der Modelle am PC individuell anpassen.
"Lenz" soll auch ein guter Decoder Hersteller sein, da hab ich aber keine Erfahrung.

Bei der Auswahl der LEDs hab ich auf SMD LEDs der Bauform 603 gesetzt. Die kann man mit ner geübten, ruhigen Hand auch noch selbst anlöten. Bei den Positionsleuchten / Blinker hab ich auch die kleinere Bauform 402 verwendet aber diese selbst anzulöten bedarf schon einer sehr geübten Hand. Die gibt es aber auch schon mit Draht versehen.
Den Vorwiderstand, den es Bedarf, setzt sich an der Bauform und wie viele LEDs angeschlossen sind, zusammen.
Beispielsweiße hab ich beim T4D-M für die Innenbeleuchtung einen Vorwiederstand von 10kilo Ohm und dazu nochmal einen 1,25kilo Ohm für die Zielbeschilderung, verwendet.
Ich hab damals einen alten Trafo aus die Ausgangsspannung des Decoders eingestellt und da den Vorwiderstand mit der LED angeschloßen und hab solang experimentiert, bis ich zufrieden war.
Die Ausgangsspannung lässt sich i.d.R. auch über den Decoder einstellen. Da kommt es aber wieder drauf an, was man für einen hat und ob man ggf. etwas zum programmieren (LokProgrammer) besitzt.
Ohne groß Werbung machen zu wollen, in der Eisenbahnstraße ist ein guter Modellbahnladen, wo ich mich auch gern informiere.
 
#13
Fahrzeuge / Gotha-Gelenktriebwagen G4 [LVB...
Letzter Beitrag von Kurswagen - Samstag, 01. Juni 2024, 13:21:28
Gotha-Gelenktriebwagen G4 [LVB-Typ 32] Arbeitswagen:

Fahrzeugübersicht:

5006 [bis 1978 ex 1206] Fahrschulwagen
im Jahr 1996 in 1206 geändert und Übernahme in den Bestand der Historischen Fahrzeuge

5062 [bis 1982 ex 1101] Werkstattwagen
im Jahr 1991 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1991

5081 [bis 1984 ex 1131] Essentransportwagen
im Jahr 1991 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1991

5082 [bis 1982 ex 1105] Essentransportwagen
im Jahr 1992 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1992

5083 [bis 1982 ex 1106] Essentransportwagen
im Jahr 1992 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1992

5084 [bis 1982 ex 1108] Essentransportwagen
im Jahr 1989 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1990
#14
Fahrzeuge / Antw:T4D [LVB-Typ 33] & B4D [L...
Letzter Beitrag von Tobias Walter - Samstag, 01. Juni 2024, 03:53:33
Fehlt da nicht noch 001 (Typ 33f)/ 50??/ 5092 (?)? Typ ?

[?]
Mit Tw. 20?? und Bw. 7?? gab es doch auch 33t/ 65t?
Mit Typ 56 ER bzw. Versuchwagen 6?? sollte es 56a und 56v gegeben haben.
Und warum sind die (für Magdeburg bestimmten, nach L gelieferten) 65er plörtlich 65a vor dem Umbau zu 65c, obwohl laut Liste nie umgebaut von 1+1 auf 2+1?

Ich mag die weiße, die blau und die rote Chronik.
Nur,es bleiben Fragen offen. Beiwagen, warum unter städtischer G. L. St. neue Nummern schon zweimal und wo anders nicht?
Typ 47 ist Typ 32 "blaue Lok"
Typ 40 bzw. 41 nichts.
Wer fängt bei null an?
#15
Baustellen / Antw:Neubau Gleisschleife Häni...
Letzter Beitrag von Dave Tarassow - Freitag, 31. Mai 2024, 14:08:22
Stand der Bauarbeiten vom vergangenen Samstag, 25.05.2024: Zurzeit finden Erdarbeiten statt, aber nichts bewegendes. Wobei mir ein Anwohner erzählte, dass auch archäologische Ausgrabungen stattfinden, davon sah ich aber nichts.
#16
Fahrzeuge / T4D [LVB-Typ 33] & B4D [LVB-Ty...
Letzter Beitrag von Kurswagen - Freitag, 31. Mai 2024, 13:57:43
T4D [LVB-Typ 33] & B4D [LVB-Typ 65] Sonderfahrzeuge & Arbeitswagen

T4D & B4D Sonderfahrzeuge:

1600 [bis 06.1997 ex 1797] Offener Leipziger [T4D bis 2001]
Modernisierung im Jahr 2001 in der Hauptwerkstatt Heiterblick und erhielt als Bezeichnung: LVB-Typ 33o [T4D-M1]

1700 II [bis 2001 ex 2111 I] Gläserner Leipziger
im Jahr 2001 Umbau zum Gläserner Leipziger und erhielt als Bezeichnung: LVB-Typ 33g [T4D-M1]
am 30.01.2022 abgestellt

1800 II [bis 2001 ex 2187 I] Gläserner Leipziger
im Jahr 2001 Umbau zum Gläserner Leipziger und erhielt als Bezeichnung: LVB-Typ 33g [T4D-M1]
am 30.11.2021 abgestellt

700 II [bis 2002 ex 773] Gläserner Leipziger
im Jahr 2002 Umbau zum Gläserner Leipziger und erhielt als Bezeichnung: LVB-Typ 65g [B4D-M]
am 15.05.2019 abgestellt, im Jahr 2023 verkauft und der Abtransport erfolgte am 17.10.2023 aus Leipzig

T4D Arbeitswagen:

5001 [bis 1972 ex 1660 I] Fahrschulwagen
Modernisierung im Jahr 2000 in der Hauptwerkstatt Heiterblick und erhielt als Bezeichnung: LVB-Typ 33d [T4D-M2]

5002 I [bis 1979 ex 1602 I] Fahrschulwagen
im Jahr 1996 in 1602 I geändert und Übernahme in den Bestand der Historischen Fahrzeuge

5002 II [bis 1997 ex 5003] Fahrschulwagen
in 12.2012 abgestellt und im Jahr 2013 an das THW Leipzig abgegeben

5003 [bis 1981 ex 1978 I] Fahrschulwagen
im Jahr 1997 in 5002 II geändert

5004 [bis 1982 ex 1661] Fahrschulwagen
im Jahr 1991 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1992

5011 [bis 06.1995 ex 1823 II]
im Jahr 1997 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1997

5012 [bis 12.1995 ex 1603] Personalwagen
im Jahr 2000 abgestellt und Verschrottung im Jahr 2000

5031 I [bis 1996 ex 1844] im Jahr 1999 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1999

5031 II [bis 1999 ex 1896] im Jahr 2014 abgestellt und Verschrottung im Jahr 2014

5032 I [bis 1997 ex 1770] im Jahr 1999 abgestellt und Verschrottung im Jahr 1999

5032 II [bis 1999 ex 1932] im Jahr 2014 abgestellt und Verschrottung im Jahr 2014

5033 [bis 1999 ex 1940] im Jahr 2014 abgestellt und Verschrottung im Jahr 2014

5034 I [bis 05.2011 ex 2083] ab 07.2015 in 2082 II geändert

5034 II [bis 07.2015 ex 2082 I] im Jahr 2018 abgestellt und am 20.12.2018 an die Berufsfeuerwehr Leipzig abgegeben

5062 [bis 1991 ex 1618] Fahrleitungsmesswagen
im Jahr 2009 in 5091 geändert

5091 [bis 2001 ex 5062] Fahrleitungsmess- und Schienenschleifwagen
#17
Baustellen / Antw:Neubau Gleisschleife Häni...
Letzter Beitrag von Dave Tarassow - Donnerstag, 30. Mai 2024, 08:42:12
Zitat von: SvenLE am Samstag, 25. Mai 2024, 12:38:43Eine Aufhebung von Meckern wäre mir auch neu und würde auch absolut kontraproduktiv sein.

Mit sowas kennen sich die LVB ja super aus.  ::)

Sinn würde ein Erhalt auf jeden Fall machen und wenn man die Ein- und Ausfahrten tauschen will, dann könnte man sie auch von beiden Seiten aus befahrbar machen, analog zur Sportforumsschleife.
#18
Leipzig / Antw:Projekt Südsehne
Letzter Beitrag von Dave Tarassow - Dienstag, 28. Mai 2024, 18:23:35
Aber auch die Frage, ob eine Straßenbahnlinie über die Südsehne überhaupt sinnvoll ist. Ich meine, die Frage wird seit 97 Jahren beantwortet.
#19
Fahrzeuge / Antw:S-Bahn Mitteldeutschland ...
Letzter Beitrag von Linie15E - Dienstag, 28. Mai 2024, 10:07:05
Zitat von: SvenLE am Sonntag, 26. Mai 2024, 10:16:05Auf dem Abschnitt Leipzig <> Halle darf es einfach nichts anderes als Traktionen geben.

Aktuell sind ja Bauarbeiten südlich von Gößnitz und ich hab eher das Gefühl, dass hier schlechte Planungen beim Fahrzeugeinsatz vorliegen.

Dass zwischen Leipzig und Halle keine Doppeltraktionen zum Einsatz kommen, ist in der Tat ärgerlich und sollte wirklich vermieden werden, gerade auch mit zusätzlichen Lastspitzen, die das D-Ticket mit sich bringt.

Fairerweise muss man sagen, dass es kaum vorstellbar ist, dass der Personalmangel auch vor den Planungsabteilungen Halt macht:
Das in Verbindung mit dem sehr hohen (bzw. auch stark gestiegenen) Baugeschehen, insbesondere im Leipziger Südraum auf der sog. ,,Franken-Sachsen-Magistrale", jeweils verschiedene Konstellationen in den einzelnen Sperrungen und auch sehr kurzfristige Themen wie neulich 14 Tage Sperrung Werdau - Zwickau, machen alles nicht wirklich einfacher, auch schon in der Betriebsvorbereitung.
Aktuell wendet ja die S5X tagsüber in 7min kurz in Gößnitz - das passt ja dann nicht mehr zum eigentlichen Umlauf inkl. aller Schichten für Tf/KiN.

Ob es perspektivisch Aussicht auf Besserung gibt, ist fraglich. Aber vermutlich sind größere umfangreichere Sperrungen wie die ab 7. Juli für fast 2 Monate andauernde Sperrung Neukieritzsch - Werdau zumindest für die planenden Abteilungen besser - halt nur nicht für die Fahrgäste. Aber um die geht es schon länger nicht mehr vordergründig, so mein Gefühl.

Viele Grüße
#20
Leipzig / Antw:Projekt Südsehne
Letzter Beitrag von leipziger17 - Sonntag, 26. Mai 2024, 17:28:17
Laut LVZ wurde im Stadtrat auch kritisiert, warum die Studie erst jetzt präsentiert wurde, obwohl diese bereits Anfang 2022 fertig war. Hauptgrund war wohl, dass man die Auswirkungen auf den Autoverkehr noch genauer untersuchen wollte.

Zitat von: SvenLE am Sonntag, 26. Mai 2024, 10:47:55/tram 5 Meusdorf <> Thekla über Brünner T / Südsehne / Riebeckstr. / H.-Liebmann-Str. / Schönefeld

Korrektur: Startpunkt wäre logischerweise Miltitz.