Baumaßnahme Zeppelinbrücke

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Kurswagen

Baumaßnahme Zeppelinbrücke

Die Zeppelinbrücke und die Gleisanlagen entlang der Jahnallee zwischen Haltestelle Sportforum Süd und Capastraße werden vom 3. Juli 2024 bis voraussichtlich Ende 2026 erneuert.


Infos zur Baumaßnahme

Bei der koordinierten Baumaßnahme der Stadt Leipzig und Leipziger Gruppe saniert die Stadt die Zeppelinbrücke. Dabei wird der Verkehrsraum auf der Brücke ganz im Sinne der Mobilitätsstrategie aufgeteilt: breite Rad- und Fußwege in beide Richtungen, ein großer Gleisbereich in der Mitte und wie bisher je eine Richtungsfahrbahn für den Kfz-Verkehr. Die Leipziger Verkehrsbetriebe erneuern grundhaft ihre Gleis-, Fahrleitungs- und Bahnstromanlagen ab Haltestelle Am Sportforum Süd bis Capastraße. Die Leipziger Stadtwerke schließen während der Bauzeit ihre Arbeiten an der Fernwärmetrasse im Bereich der Bowmanstraße ab. Die Leipziger Wasserwerke erneuern im Brückenbereich rund 360 Meter Trinkwasserleitungen.

Für den Kfz-Verkehr ist die Jahnallee zwischen Marschnerstraße und Capastraße bis voraussichtlich Ende 2026 voll gesperrt. Ab Mitte Juli muss auch der Kreuzungsbereich Jahnallee/Friedrich-Ebert-Straße für rund vier Wochen gesperrt werden. Der Straßenbahnverkehr wird vom 8. Juli bis zum 1. September 2024 für die Linien 3, 7, 8 und 15 über die Käthe-Kollwitz-Straße umgeleitet. Radfahrer und Fußgänger können die Zeppelinbrücke und auch den Uferweg entlang des Elsterbeckens während der Bauarbeiten jederzeit nutzen.


Weiterhin mit Straßenbahn und Bus ans Ziel

Die Leipziger Verkehrsbetriebe halten den Straßenbahnverkehr über die Brücke auf einem Baugleis aufrecht. Während des Einbaus des Baugleises vom 8. Juli bis zum 1. September muss die Jahnallee jedoch auch für Straßenbahnen voll gesperrt werden. Die Linien 3, 3E, 7, 8 und 15 fahren in dieser Zeit über die Käthe-Kollwitz-Straße. Ab dem 2. September können die Bahnen im eingleisigen Betrieb die Brücke überqueren. Die Linie 131 verkehrt bis zum Bauende in 2026 nur zwischen Angerbrücke und Merseburg.


Änderungen vom 08.07.2024 bis 01.09.2024 für Straßenbahn und Bus:

Straßenbahn:

Linie /2 verkehrt verkürzt zwischen Wilhelm-Leuschner-Platz und Naunhofer Straße / Meusdorf.
   
Linie /3 & /3E verkehrt mit Umleitung über Käthe-Kollwitz-Straße und ersetzt zwischen Westplatz und Grünau-Süd die Linie 2.
Schienenersatzverkehr [SEV] /SEVL 3 verkehrt verlängert Knautkleeberg ~ Adler ~ Felsenkeller ~ Angerbrücke.
   
Linien /7, /8 und /15 verkehren mit Umleitung über Käthe-Kollwitz-Straße und Felsenkeller zwischen Lindenauer Markt und Goerdelerring.

Linie /8 verkehrt nur im 20 Minutentakt.

Linie /14 entfällt und wird von der Baulinie /34 ersetzt.
   
Linie /34 verkehrt S-Bf. Plagwitz ~ Felsenkeller ~ Westplatz ~ Wilhelm-Leuschner-Platz ~ Hauptbahnhof ~ Sportforum Ost.
Sie ersetzt Linie /14 und verstärkt Linie 4 zwischen Hauptbahnhof und Waldplatz.

Bus:
   
Linie /131 verkehrt bis Bauende verkürzt zwischen Merseburg und Angerbrücke.
   
Linie N1, N2 und N3 verkehren bis Bauende mit Umleitung über Käthe-Kollwitz-Straße.

NGT10XL

Und wie wird dann der eingleisige Betrieb auf der Zeppelinbrücke stattfinden? Es werden wohl kaum alle Linien über ein Gleis hin und zurück fahren, da sind Verspätungen vorprogrammiert.
Ich denke  /7  und  /15  fahren über Zeppelinbrücke, die  /3  weiter hin über Könneritzstraße bis Grünau-Süd und die  /2  und  /8  bis WLP?

Lößniger

Nicht zu vergessen wenn Bundesliga und Champions League Spiele sind und dann noch zusätzliche Bahnen (Linie  /56) zum Einsatz kommen

Tobias Walter

Laut aktuellem Veranstaltungsplan verkehrt zur Zeit keine Fußballsonderlinie.

Laany Toke

Bei Fußball und Konzerten im Zentralstadion wird die Marschnerstraße als Zugangshaltestelle mit Fußweg ausgewiesen. Sonst fahren auch die Linien 51, 54 und 56, letztere beiden allerdings nur bis und ab Waldplatz (weiter als Dienstfahrt bis Feuerbachstraße). Die Schleife Ost wird als Aufstellfläche für Zusatzbahnen genutzt.